Direkt zum Inhalt

Mein Körper gehört mir!

In regelmäßigen Abständen finden an der Pestalozzischule Vorführungen der theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück zur Prävention von sexuellem Missbrauch statt. Dritt- und Viertklässler lernen, wie sie sich verhalten können, wenn sie in unangenehme Situationen geraten.

In „Mein Körper gehört mir!“ zeigen zwei Theaterpädagogen Alltagsszenen, die dazu anregen, Fragen zu stellen, Vorschläge zu machen und sich mitzuteilen. Szenen, die zwar ernst sind, aber zugleich humorvoll, denn Lachen befreit und macht Mut. Mahnungen wie „Geh nicht mit Fremden!“ wird man bei dieser Veranstaltung nicht hören, denn sie legen dem Kind nahe, es habe selber Schuld. Ziel ist es aber, dass Kinder wissen: Bei sexueller Gewalt trägt die Schuld immer nur der Täter, nie auch das Opfer. Das Programm hilft, Gefahrensituationen vorzubeugen, und es zeigt, wie man sich als Kind Hilfe holen kann, wenn man welche braucht.

Bevor die Theatergruppe in die jeweiligen Klassen kommt, haben alle Eltern die Möglichkeit, sich das Stück vorab anzuschauen.